Transsexualität-NGS

Autor Thema: Suche Eltern von Transidenten Kindern (Informationen für eine Bachelorarbeit)  (Gelesen 1301 mal)

Lena123

  • Gast
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,
 :winke:

Mein Name ist Lena, ich Studiere im 7 Semester Soziale Arbeit und schreibe gerade meine Bachelorarbeit.
Ich möchte darüber schreiben, wie Eltern mit der Transidentität ihrer Kinder umgehen, ob und wie sie sich hilfe suchen und wie man sie am besten Unterstüzten kann.
Wie ich feststellen konnte ist Elternarbeit ein kaum behandeltes Thema...
Ich bin nun auf der Suche nach Eltern, die mir ein paar Fragen zu diesem Thema beantworten würden, das ganze bleibt selbstverständlich vollkommen anonym!
Bei Fragen oder näheren Informationen stehe ich gerne zur verfügung!

Ich freue mich auf eure /Ihre Antworten.
Grüße
Lena

len123

  • Studenten/Medien
  • Seltenschreiber
  • *
  • Beiträge: 3
Hallo,
 jetzt hab ich mich doch angemeldet. Ist wohl wesentlich leichter :)
Danke für das Buch, das habe ich allerdings schon. Es ist wirklich sehr hilfreich und ähnlich wie im Buch möchte ich Fallbeispiele in meiner Arbeit bringen.
Dafür bin ich eben auf der Suche nach Eltern die mir ihre Geschichte erzählen wollen.
Wie sind sie damit umgegangen, was haben sie gemacht, welche Ängste/Sorgen hatten /haben sie etc.

Zum Begriff Transidentität - Ich habe eigentlich immer den Begriff Transsexulität verwendet, bis ich mit einer Dame aus einer Selbsthilfegruppe für jugendliche Transsexuelle  Kontakt hatte und sie meinte währen meinen Anfragen dass ich lieber den Begriff Transidentität als Transsexualität verwenden soll...

Ich will natürlich keinen durch die verwendung falscher Begrifflichtkeiten verletzten!


Susanne35

  • Ex-Member
  • Inventar
  • ******
  • Beiträge: 660
  • leben und leben lassen
Hallo Lena,
willkommen hier bei uns. ;)
stelle einfach deine Fragen, so präzise wie möglich hier rein
und diese werden von betroffenen beantwortet.  :zustimm:
ich finde es gut , das du dieses schwierige Thema beleuchten möchtest
und damit auch für Aufklärung beiträgst. :clap:
Ich selber bin TransPapa.  Meine Kinder sind ganz normal und alltäglich.
Ich dagegen bin transsexuell... ist ein anderer Fahl als deine Suche.
LG und viel Erfolg Susanne :)

len123

  • Studenten/Medien
  • Seltenschreiber
  • *
  • Beiträge: 3
@Susanne, danke! Ja, dein Fall ist umgedreht aber bestimmt auch interessant. Du hast recht, das Thema ist sehr schwierig und kaum bearbeitet... aber ich denke auch Eltern brauchen Unterstützung!

Was mich interessieren würde:

- Wie alt sind die Kinder
- Ab wann war den Eltern bewusst, dass ihr Kinder transsexuell ist
- Welche Anzeichen gab es? Hat das Kind selbst äußerungen gemacht?
- Wie waren die Reaktionen der Eltern
- Was haben sie gefühlt, wie haben sie regiert?
- Haben sich die Eltern hilfe geholt, wenn ja wie?
- Was hat ihnen geholfen?
- Welche Ängste und Sorgen hatten sie?
- Hätten sie sich merhr Unterstützung gewünscht - in welcher Form?
- Wie haben Verwandte /Nachbarn / etc. reagiert.

Also das sind grobe Anhaltspunkte. Ihr dürft so viel schreiben wie ihr wollt :)
Sollte ich Begriffe falsch verwenden oder ähnliches bitte ich dies zu entschuldigen und mir einfach zu sagen!

Danke!

mihi

  • Frau nach NGS
  • Inventar
  • *
  • Beiträge: 850
Transidentität
Der Vogel heißt Transsexualität, und das auch aus sehr gutem Grund.
Prof. Rauchfleisch sagt "Transidentität". So einheitlich scheint die Meinung also nicht zu sein.

@Lena: Um Eltern von Kindern welchen Alters soll es da gehen?

Mihi

len123

  • Studenten/Medien
  • Seltenschreiber
  • *
  • Beiträge: 3
Das Alter der Kinder sollte nicht über 16 liegen.

mihi

  • Frau nach NGS
  • Inventar
  • *
  • Beiträge: 850
Und bitte, beantworte bloß die Frage nicht. Mich interessiert es nicht.

Den Gefallen tu ich Dir gerade mal nicht, denn in Deiner Beratungstätigkeit
könntest Du zuweilen auf den Namen treffen.

Prof. Rauchfleisch sagt "Transidentität".
Who the x is Prof. Rauchfleisch?

Udo Rauchfleisch gehört zu den bekannten Therapeuten der alten Generation im Bereich Transsexualität. Er gehörte auch zu den ersten, die Transsexuelle ernstgenommen haben. Und er ist Autor des Buches "Transsexualität - Transidentität. Begutachtung, Begleitung, Therapie. und noch diverser anderer Veröffentlichungen in diesem Bereich. Zumindest den Namen sollte man mal gehört haben. Ich habe damals, als ich angefangen habe, auch das Buch gelesen und fand es gut.

Mihi

Cenzo

  • NGS-Mann
  • Fuffi
  • *
  • Beiträge: 67
  • 100% nich' bei der Sache | Vincent mein Name
Re
« Antwort #7 am: 08.Jan 2015, 20:47 »
Prof. Rauchfleisch sagt "Transidentität".
Who the x is Prof. Rauchfleisch?
Ist der von Rügenwalder?  :P


Prof. Rauchfleisch ist außerdem ein ziemlich bekannter und prägender Psychologe, über den haben wir im Pädagogikunterricht auch was gelernt (da ging's um gewalttätige Jugendliche). Der sollte eigentlich gar nicht so unbekannt sein. (Bitte nicht alles/jeden aufgrund des Namens und seiner Meinung verteufeln.  :-X)

LG Cenzo
|-Wer interessieren will, muss provozieren-|
|-Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärs*hen folgen-|